Herr von Humboldt schockiert Herrn von Zurlauben
Heinz Greter

CHF 24.00

Als der 22-jährige Wilhelm von Humboldt am 9. Oktober 1789 den 69-jährigen Zurlauben auf dessen Stammsitz in Zug besucht, trifft eine Epoche, personifiziert durch Humboldt, auf eine Welt von gestern und mit Zurlauben auf einen selbstbewussten Vertreter der alten ständischen Ordnung. Vor ihrem Treffen reiste Humbold, drei Wochen nach Ausbruch der Revolution, nach Paris und kehrt euphorisch zurück. Zurlauben, der lange im Dienst des französischen Königs stand, ist entsetzt.

Die beiden Männer debattieren über die zentralen Forderungen der Aufklärungen: persönliche Freiheit, allgemeines Niederlassungsrecht für jede und jeden, politische Rechte für alle – warum nur klingen die Probleme des 18. Jahrhunderts so aktuell?

Heinz Greter geht in seiner eleganten Erzählung »Herr Humbold schockiert Herrn von Zurlauben« den Grundfragen der Aufklärung nach und überrascht durch die Aktualität der Thematik.

Artikelnummer: 978-3-906903-01-9 Kategorien: , , ,

Zusätzliche Information

Seiten

144

Format

11.5×18.3

Version

Gebunden